Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Hallo, ich bin Ylva

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Vorstellungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ylva




Alter: 52
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 27.03.2021
Beiträge: 5
BeitragVerfasst am: Mi Apr 07, 2021 23:19    Titel: Hallo, ich bin Ylva Antworten mit Zitat

Nachdem ich mich nun doch schon eine ganze Zeit lang hier im Forum herumtreibe, wird es jetzt doch langsam Zeit, dass ich mich vorstelle.

Dass ich irgendwie anders bin, habe ich wohl schon als Kind bemerkt. Noch deutlicher wurde es aber in der Pubertät. Während die anderen anfingen zu daten, schloss ich nur Freundschaften. Sobald es dann etwas ernster wurde, habe ich meine Mauer hochgezogen. So schaffte ich es über Jahre, entsprechende Kandidaten erfolgreich in die Flucht zu schlagen. Wenn man dann mal so um die 20 ist, fängt der gesellschaftliche Druck an. Manche schafften es kaum noch zu grüßen, bevor sie zu der wichtigsten Frage kamen: "Hast du jetzt endlich einen Freund?" Am besten war meine Tante. Sie meinte schließlich, dass sie die Sache selbst in die Hand nehmen müsste und schleppte mir immer wieder irgendwelche Typen an, mit denen ich ausgehen sollte. Ich wurde zwar sehr deutlich und erklärte ihr, was ich davon hielt, aber auf dem Ohr hörte sie wohl wirklich nicht so gut. Mein Glück war nur, dass sie nicht in der Nähe wohnte, und somit konnte ich ihren Kuppelversuchen doch meistens entgehen.

Ich weiß selbst nicht, ob es der gesellschaftliche Druck war oder der Wunsch nach einer Beziehung, bzw. einer Familie. Auf jeden Fall hatte ich dann mit 31 meine erste Beziehung. Ich bin zwar eine richtige Kuschelkatze, aber auf Sex hätte ich durchaus verzichten können. Aber um meinem Partner einen Gefallen zu tun, machte ich eben mit. Nach 3 Jahren machten wir uns dann an die Familienplanung und ich wurde auch recht schnell schwanger. Da ich eigentlich immer Kinder wollte, habe ich Sex vermutlich als das gesehen, was es ja eigentlich auch ist: ein Mittel zur Fortpflanzung. Anfangs, bzw. vor der Schwangerschaft, fand ich Sex ja wenigstens noch einigermaßen OK, während der Schwangerschaft dann nur noch akzeptabel und nachdem das Kind da war, stäubte sich alles in mir beim bloßen Gedanken an Sex. Trotzdem hielt die Beziehung ganze 11 Jahre. Bei der Trennung waren wir uns einig, dass das Kind nicht darunter leiden sollte. Deshalb trafen wir uns weiterhin gelegentlich zu gemeinsamen Ausflügen. Alle größeren Entscheidungen, die das Kind betrafen, trafen wir gemeinsam und wir gingen auch zusammen zu den Elternabenden. Dadurch entwickelte sich eine sehr gute Freundschaft (oder anders ausgedrückt: Seit wir nicht mehr miteinander schlafen, verstehen wir uns richtig gut).

Tatsächlich habe ich erst vor einem Jahr zum ersten Mal das Wort "Asexualität" gehört. Ich war wie vom Donner gerührt. Asexualität? Das gibt es? In meinem Kopf sprangen sämtliche Kronleuchter an. In dem Moment, in dem ich das Wort gehört hatte, war mir klar, dass ich asexuell bin. Auch meine Recherchen im Internet haben es bestätigt. Wie kann es sein, dass man 51 Jahre alt wird, ohne zu wissen, dass man asexuell ist? Ich bin doof!

Dieses Wissen tut mir unglaublich gut. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich der vollen Überzeugung, dass ich der einzige Mensch auf diesem Planeten bin, der so empfindet. Irgendwann habe ich dann etwas über den ACE-Ring gelesen, einen schwarzen Ring, der am Mittelfinger der rechten Hand getragen wird. Er erinnert mich daran, dass ich nicht die einzige Asexuelle bin und gibt mir somit irgendwie das Gefühl, ein bisschen "normaler" zu sein. Der Ring scheint in Europa tatsächlich ziemlich unbekannt zu sein. Ich trage ihn inzwischen doch recht offen, und da ich in einer sehr konservativen Ortschaft wohne und in einer noch konservativeren Firma arbeite, hätte ich es auf jeden Fall schon zu spüren bekommen, falls jemand die Bedeutung erkannt hätte.

In sehr vielen eurer Beiträge finde ich mich wieder und es ist einfach schön wenn man erkennt, dass man nicht der einzige Alien in dieser sexualisierten Welt ist. Winkesmiley
_________________
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem.
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neue Antwort erstellen

Neues Thema eröffnen
   Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Vorstellungen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz