Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Ist das pinkwashing?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Ist das pinkwashing?
Ja
25%
 25%  [ 1 ]
Nein
50%
 50%  [ 2 ]
Vielleicht
25%
 25%  [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 4

Autor Nachricht
Sandkastenzorro
zweitgrößter Spammer des Forums



Alter: 40
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 03.04.2011
Beiträge: 3706
Wohnort: Fairvale
BeitragVerfasst am: Sa Sep 25, 2021 22:44    Titel: Antworten mit Zitat

Oke. ...bisher hab ich mir Bücher immer wegen des Inhalts gekauft und nicht wegen des Privatlebens des Autors. Bin wohl ne Minderheit.
_________________
Didn't your mother never teach you no manners?
-I ain't never had no mother - we was too poor!
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 44
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14479
BeitragVerfasst am: Sa Sep 25, 2021 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

In der Praxis passt das ja oft automatisch zusammen, z.B. schreiben meistens Physiker Bücher über Physik. Gerade bei Sachbüchern findet man eigentlich immer einen Lebenslauf der Personen, der dann auch irgendwie den Erwartungen entspricht. Wenn nun ein Physiker aber ein Buch über Gärtnerei schreibt wird er vermutlich auch erwähnen wollen wie er denn nun ausgerechnet zu diesem Thema kommt.
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Sandkastenzorro
zweitgrößter Spammer des Forums



Alter: 40
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 03.04.2011
Beiträge: 3706
Wohnort: Fairvale
BeitragVerfasst am: Sa Sep 25, 2021 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

So, wie ich Rukas Beiträgen bisher entnehmen konnte, schreibt sie aber weniger Sachbücher, sondern eher Romane. Und für sowas find ich das echt irrelevant.
_________________
Didn't your mother never teach you no manners?
-I ain't never had no mother - we was too poor!
Nach oben
          
Paul65





Sexualität: Graubereich
Anmeldungsdatum: 26.09.2010
Beiträge: 606
Wohnort: Nähe Zürich
BeitragVerfasst am: So Sep 26, 2021 4:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese gerne SF und da wäre es ein bisschen schade, wenn nur noch Experten für das Zerstören von Todessternen SF schreiben dürfen.
Und hat Toliken wirklich den einen Ring besessen und selbst zerstört Question
_________________
Ich mag keinem Club angehören, der Leute wie mich als Mitglied aufnimmt - Groucho Marx


Zuletzt bearbeitet von Paul65 am So Sep 26, 2021 9:46, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
          
Rückzugsraum




Alter: 41
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 05.07.2021
Beiträge: 112
Wohnort: Hagen, NRW
BeitragVerfasst am: So Sep 26, 2021 6:58    Titel: Antworten mit Zitat

Sandkastenzorro hat folgendes geschrieben:
So, wie ich Rukas Beiträgen bisher entnehmen konnte, schreibt sie aber weniger Sachbücher, sondern eher Romane. Und für sowas find ich das echt irrelevant.


Ah, ich bin gerade über die Stelle mit dem 'sie' gestolpert und möchte fragen, weil ich ja vergleichsweise frisch bin.
Oder halt, besser direkt an Ruka:
ist 'sie' Deine Wahl als Pronomen?

Liebe Grüße,
Julia
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 44
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14479
BeitragVerfasst am: So Sep 26, 2021 8:46    Titel: Antworten mit Zitat

Paul65 hat folgendes geschrieben:

Und hat Toliken wirklich den einen Ring bessern und selbst zerstört


Also Zumindest in Hinblick auf den Schriftzug war Tolkiens Biographie schon hifreich Wink

https://de.wikipedia.org/wiki/Sprachen_und_Schriften_in_Tolkiens_Welt#Schwarze_Sprache/Orkisch

Seite hat folgendes geschrieben:

„Von seinem wissenschaftlichen Fachgebiet her war Tolkien Sprachhistoriker – das heißt, er beschäftigte sich mit der Geschichte von Worten, wobei Worte nicht isoliert, sondern immer in ihren kulturellen Zusammenhängen gesehen wurden. Und Worte, wie Tolkien selbst sagte, erzeugten in seinem Geist Geschichten.“


Den Leuten, die sich z.B. Sache mit den Pronomen ausdenken, fehlt leider dieses Hintergrundwissen. Da wärs schon praktisch wenn sie auch richtige Sprachexperten wären, dann bekämen wir zumindest eine in sich schlüssige Kunstsprache.
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Ruka_Mikoto





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 06.07.2020
Beiträge: 91
BeitragVerfasst am: So Sep 26, 2021 9:17    Titel: Antworten mit Zitat

Rückzugsraum hat folgendes geschrieben:
Sandkastenzorro hat folgendes geschrieben:
So, wie ich Rukas Beiträgen bisher entnehmen konnte, schreibt sie aber weniger Sachbücher, sondern eher Romane. Und für sowas find ich das echt irrelevant.


Ah, ich bin gerade über die Stelle mit dem 'sie' gestolpert und möchte fragen, weil ich ja vergleichsweise frisch bin.
Oder halt, besser direkt an Ruka:
ist 'sie' Deine Wahl als Pronomen?

Liebe Grüße,
Julia

Sie passt auch, aber ruka und mikoto sind beides geschlechtsneutrale Namen, da ich Genderfluid bin.
Nach oben
          
Arpad4




Alter: 41
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 1793
Wohnort: Kaiserslautern
BeitragVerfasst am: Mo Sep 27, 2021 8:36    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
demiromantisch, Panromantisch


Wie geht das bitte? Demiromantisch sein, und gleichzeitig panromantisch? Ich bin demiromantisch, und würde sagen, dass ich mit Panromantik nix am Hut habe, weil das einen andere romantische Orientierung ist.

Demiromantische Menschen gehören zum aromantischen Spektrum (oder aromantischen Graubereich), und panromantische zu romantischen Spektrum.

Es wäre von Vorteil wenn Ruk_Mikoto sich mal mit der Realität hinter den Begriffe befassen würde. Sonst gibt es nur Missverständnisse.

Ich bin auch ein Neutrum. So empfinde ich mich oft. Aber ich habe mein biologisches Geschlecht akzeptiert, und lebe mit mir im Reinen. Mit sein biologischen Geschlecht im Zwiespalt zu stehen, heißt für mich kein Selbstwerdgefühlt zu haben. Solche Menschen haben keine Genderorientierung, sonder nur ein Problem mit der Selbstakzeptanz. Sich selber ein außerirsdischen Geschlecht andichten, oder wie es heißt eines von 3000 erlesenen seltenen und golden Geschlechter zu haben, ist für mich Quatsch. (Es soll laut der Genderschwachsinnsforschung über 3000 Geschlechter geben)

Es gibt weiblich, männlich, androgyn/intersexuell und geschlechtlos (a-gender/ neutrum).
_________________
Viele finden 100 Fehler an mir, in mir, um mich herum. Und wie viele hast Du? Sollen wir anfangen zu zählen?
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neue Antwort erstellen

Neues Thema eröffnen
   Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz